Schwarzer Labrador

Rheinpark Heerdt mit Hund

Rheinpark Heerdt

Anspruch:  

Landschaft:   
Boden: 60% Schotter, 20% Sand. 20% Asphalt
Schuhwerk: normales Schuhwerk (bei Regen auch festes Schuhwerk)
Dauer: 35 Minuten

Startpunkt: Am Heerdter Krankenhaus (Parkplätze/Parkhaus vorhanden)

Ayka auf dem Rheindamm in Heerdt

Der Rheinpark Heerdt mit Hund – direkt am Rhein entlang

Ayka und ich am Rhein

Der Rheinpark Heerdt ist nicht besonders groß oder weist enorme Besonderheiten auf. Aber in Verbindung mit einem Abstecher am Rheinufer findest du hier eien serh interessante Hundegassi Strecke in Düsseldorf. Du kommst am besten über die Pariser Straße und betrittsts den Park, der sich umgehdn als große Wiesenlandschaft öffnet. Neben einem Spielplatz ist auch eine Hundefreilauffläche vorhanden. Wirklich schön ist der Ausblick vom Rheindamm auf die Silhouette von Düsseldorf. Von der Rheinkniebrücke geht der Blick über den Fernsehtum bis zum Medienhafen.

Gassigang Rheinpark Heerdt – Kurz und Knapp:

  •  Startpunkt: Am Heerdter Krankenhaus (Parkplätze oder ein Parkhaus (günstig) vorhanden
  •  Übergang in den Park Ecke Pariser Straße (Achtung viel Verkehr!)
  •  nach dem Übergang rechts und dem Sand/Schotterweg um den halben Park folgen
  •  an der Kreuzung kurz vor dem Rheindamm rechts abbiegen – auf einen Wendehammer zu
  •  am Wendehammer ca. 50 Meter geradeaus und dann links zum Rhein runter
  •  wenn der Weg flach wird, folgt rechts ein Pfad durch die Rheinweise zum Rhein
  •  Am Rheinufer dann links den Pfad entlang laufen
  •  Nach etwa 300 Meter links den Pfad nutzen, der auf eine Treppe am Damm zuführt
  •  Treppe auf den Damm nutzen und oben linksschwenken
  •  nach 150 Meter rechts den Schotterweg in den Rheinpark nutzen
  •  an der Hundefreilauffläche weiter geradeaus den Park umrunden
  •  zum Ende vor der Pariser Straße links halten bis zum Ausgangspunkt

Vom Park an den Rhein: der Rheinpark Heerdt

Ayka im Rheinpark Heerdt

Ihr parkt mit eurem Auto am besten auf der Straße: Am Heerdter Krankenhaus gegenüber der Schön Klinik. Sind hier alle Parkplätze besetzt, steht zu Beginn der Straße auch ein Parkhaus zur Verfügung. Die Parkgebühren sind – 1,50 Euro/Stunde – noch im Rahmen. Los geht es dann an der Ecke Pariser Str./Am Heerdter Krankenhaus. Bitte achtet auf euren Hund, da an dieser Ecke immer sehr viel Verkehr ist. Diesen lasst ihr aber schnell hinter euch, denn ihr steht nun vor dem Eingang zum Park. Auf dem Sand-/Schotterweg wendet ihr euch nach rechts und folgt dem Weg entlang des Parkrandes. Zu eurer Linken öffnet sich die große Wiese und rechts scheint durch die Büsche die Schön-Klinik hindurch. In einer Linkskurve folgt ihr an einer Wegkreuzung den Weg nach rechts aus dem Park heraus und kommt auf einen Wendehammer. Hier habt ihr einen wunderbaren Ausblick auf die Rheinweisen und im Hintergrund auf die Silhouette Düsseldorfs. Der Blick geht von Rheinkniebrücke über den Landtag und Fernsehturm bis zum Medienhafen. Gerade in den Abendstunden ein toller Anblick, wenn die untergehende Sonne den Fernsehturm anstrahlt. Folgt nun etwa 50 Meter dem von Platanen gesäumten Weg nach rechts und ihr steht vor dem Rheinweg, der bergab zum Rhein führt.

Der Rhein zum Greifen nah – für Hunde eine Spielwiese

Ayka am Rhein

Treppe auf den Rheindamm

Nun begleitet euch der Blick auf Düsseldorf eine Zeit lang. Wenn keine Schafe auf der Rheinwiese grasen und euer Hund friedlich ist, könnt ihr ihn hier richtig toben lassen. Auf dem Asphaltweg lauft ihr etwa 50 Meter und folgt dann rechts einem Pfad durch die Rheinwiesen bis zum Rheinufer. Bei Hochwasser wie im Jahr 2018 kann dieser Bereich allerdings auch unter Wasser stehen. Aber das kommt ja nur selten vor. Am Rheinufer  angekommen, wendet ihr euch auf dem Rheinpfad nach links und genießt die Aussicht. Da das Ufer hier durch einen Steindamm geschützt ist, kann euer Hund nicht ins Wasser. Das ist auch hier nicht angeraten, da die Strömung in der Rheinkrümmung sehr stark ist. Lasst euren Hund lieber auf der Rheinweise toben und erfreut euch an den vielen Hunden und deren Besitzer, die hier oft anzutreffen sind. Für eine Pause eignet sich etwa 200 Meter eine Steinplatte. Hier könnt ihr euch setzen und einfach dem Treiben auf dem Rhein zu schauen. ACHTUNG! Ihr müsst aber vorher auf den Pfad achten, der von links kommt und am Ende auf eine Treppe am Rheindamm zuläuft. Bitte folgt diesem Pfad. Kurz vor der Treppe überquert ihr den asphaltierten Rheinweg. Hier sind immer viele Radfahrer unterwegs – achtet auf euren Hund, damit er nicht unter die Räder kommt.

Vom Rheindamm zum Heerdter Park

Blick auf den Rhein

Düsseldorf am Abend

Folgt dann der steilen Treppe hinauf zum Rheindamm. Oben angekommen eröffent sich noch einmal der fantastische Blick über die Silhouette von Düsseldorf. Nehmt hier aber bitte euren Hund an die Leine. Der Rheindamm herrscht fast immer ein reger Radverkehr. Ihr wendet euch nach links und folgt dem Rheindamm mit seiner herrlichen Platanenallee etwa 200 Meter.  Nach rechts taucht nun wieder der Rheinpark Heerdt auf und ihr folgt der Abzweigung in den Park. Nach nur wenigen Schritten kommt ihr an der Hundefreilauffläche vorbei. Wenn euer Hund nur in eingezäunten Bereichen laufen darf, dann hat er hier genau die richtige Gelegenheit. Auf dem Weg geht es dann rechtshaltend weiter und ihr geht nun auf der anderen Seite des Rheinparks Heerdt weiter. Zur Linken folgt nach 200 Metern ein Kinderspielplatz. Ihr folgt dem Weg weiter und mit der nächsten Wegkreuzung folgt ihr dem Weg nach links. Nach nur wenigen Schritten seid ihr dann wieder bei euren Startpunkt angelangt.

Ayka und ich hoffen, dass euch unser Gassigang-Vorschlag gefallen hat und ihr den Blick auf den Rhein genossen habt.

Liebe Grüße von Ralf und Wuff von Ayka

 

Impressionen Gassigang Rheinpark Heerdt mit Rhein