Schwarzer Labrador

Gassi Gehen im Rheinpark Lörick

Rheinpark Lörick

Anspruch:  

Landschaft:    
Boden: 80% Wiesenpfade, 20% Asphalt
Schuhwerk: normales Schuhwerk (bei Regen auch festes Schuhwerk)
Dauer: 45 Minuten

Startpunkt: Parkplatz unter oder an der Theodor-Heuss-Brücke, Kaiser-Friedrich-Ring (Höhe HS-Nr.132)  in Düsseldorf-Niederkassel

Gassi Gehen am Rhein bei Lörick / Niederkassel

Der Rheinpark bei Lörick und Niederkassel ist ein tolles Revier für einen Gassigang mit deinem Hund. Die Rheinwiesen sind ideal zum Toben und Genießen. Und dein Hund ist fast nie allein. An sonnigen Tagen triffst du schon mal 30 Hunde, die mit dir

Hundespass auf den Rheinwiesen Lörick

die groeßen Rheinwiesen lieben. Aber auch Frauchen und Herrchen kommen nicht zu kurz. Ayka und ich finden es traumhaft im Rheinpark Lörick auf die vorbeifahrenden Schiffe zu schauen und Ayka freut sich schon zu Beginn auf ihr Bad im Rhein. Der Rheinpark ist abwechslungsreich und durch die direkte Rheinnähe auch im Sommer toll zum Abkühlen. Es mus nicht immer die Rheinweise in Oberkassel oder Golzheim sein – auch der Rheinpark Lörick bietet einen tollen Gassigang. Macht euch einfach mal auf den Weg auf die „Schäl Sitt“ von Düsseldorf und du und dein Hund werden es lieben. BITTE BEACHTEN: die Wiesen werden auch zur Heugewinnung genutzt. Bitte daher die Häufchen einsammeln.

Gassi Gehen Rheinpark Lörick: Kurz und Knapp

  •  Startpunkt: Parkplatz Kaiser-Friedrich-Ring (132) Düsseldorf-Niederkassel
  •  Die Treppe links neben der Brücke runter und links dem Weg auf die Rheinweisen folgen
  •  Auf dem Wiesenpfad bleiben bis es nur noch rechts weiter auf den Rhein zugeht
  •  Den Rheindeich überqueren und den Pfad zum Rhein folgen
  •  Am Rhein entlang (direkt oder weiter oben unterhalb des Deichs)
  •  Vor der Brücke rechts hoch und direkt rechts neben der Brücke den asphaltierten Weg zum Startpunkt zurück

Ausgiebig toben auf den Rheinwiesen Lörick

Ayka auf der Rheinwiese Lörick

Für Ayka ist es immer ein toller Spaziergang auf den Rheinwiesen in Lörick bzw. Niederkassel. Los geht es an der Theodor-Heuss-Brücke in Düsseldorf-Niederkassel. Es finden sich eigentlich immer genug Parkplätze dort. Auf dem Niederkasseler Deich habt ihr eine tolle Aussicht über die Rheinwiesen bis zum Strandbad Lörick. Links neben der Brücke führt eien Treppe den Deich hinunter. Unten spaziert ihr dann direkt links auf den Wiesenpfad, der euch über die Rheinwiesen führt. Für Hunde ist das hier eine riesige Freilaufwiese. Bitte beachtet aber, dass hier auch Viehfutter auf den Wiesen geerntet wird. Die Hinterlassenschaften von euren Hunden gehören daher immer in den Kotbeutel. Aber dann steht einem Tollen und Toben auf den Rheinwiesen Lörick nichts merh im Wege. Zwischen durch kommt ihr an alten Baumstämmen und kleinen Buschinseln vorbei.

Für eine kleine Pause eignet sich die Holzbank unter einem alten Baum etwa in der Mitte der Rheinwiese. Auch Ayka nutzt diesen Platz für eine kleine Pause und tobt dann mit anderen Hunden oder ihrem Stock

Ayka braucht eine Pause

weiter. Genießt diesen Augenblick der Ruhe und lasst euren Blick über das Gelände schweifen – es macht richtig gute Laune.

Weiter geht es auf dem Wiesenpfad geradeaus. Lasst abzweigende Pfade unbeachtet bis ihr schließlich nur noch rechts abbiegen könnt. Ihr lauft nun auf den zweiten Deich zu und habt einen schönen Ausblick auf den Rhein und auf die Rheinwiesen. Bitte achtet hier auf euren Hund. Es kreuzt der Fahrradweg am Rhein entlang. Überquert rasch den Rheindeich und den Rad-/Fußgängerweg und folgt dem schmalen Pfad – VORSICHT BEI NÄSSE – auf die untere Rheinwiese. Für Ayka ist spätetens hier ein Spurt angesagt, wenn sie das Wasser in der Nase hat. Es geht direkt ab in den Rhein, der je nach Wasserstand kurz vor dem Deich steht oder wie im Sommer 2018 durch das Niedrigwasser ewig weit weg erscheint.

Das Bad im Rhein – für Ayka eine Pflichtübung

Ayka genießt das Bad im Rhein

Folgt hier dem schmalen Pfad, der euch direkt zur Flusskante führt. Für Ayka gibt es nun kein Halten mehr und sie springt mit einem Satz ins Wasser. Passt aber unbedingt etwas auf. Die Strömungen zwischen den Wellenbrechern sind enorm. Die vorbeifahrenden Schiffe erzeugen einen heftigen Sog, der plötzlich das Wasser wegzieht, nur damit es eine Minute später mit einer Welle wieder zurück kommt. Euer Hund sollte also sehr gut schwimnmen können. Die Bereiche zwischen den Wellenbrechern eignen sich hervorragend für ein Sonnenbad. Je nach Wasserstand liegst du hier auf feinem Sandstrand oder auf der Rheinwiese und dein Blick gleitet über den Vater Rhein.

Ist dein Hund abgekühlt, geht es auf dem Pfad oben an der Wasserkante Richtung Theodor-Heuss-Brücke zurück. Ihr könnt am Rhein entlang laufen oder auch oben unterhalb des ersten Deiches. Vor der Brücke müsst ihr dann aber auf den Deich und rechts auf den grob asphaltierten Weg. Dieser führt euch wieder auf die kleine Treppe – eurem Startpunkt – zurück.

 

Ayka in den Rheinwiesen Lörick

Ayka und ich haben euch diese kleine Video von unserer Gassirunde zusammengestellt – schaut doch mal rein:

Ayka und ich hoffen, dass euch der Gassigang in den Rheinwiesen Lörick gefallen hat und vielleicht sehen wir uns ja mal dort.

Liebe Grüße von Ralf und Wuff von Ayka

 

 

Bild Impressionen von unserem Gassigang Rheinwiesen Lörick