Ayka hat Hefepilze in den Ohren

Unser liebe Ayka leidet nun schon seit 18 Monaten an einem heftigen Befall von Hefepilzen in beiden Ohren. Jeden Tag waren die Ohren verklebt und stanken richtig schlimm nach Hefe. In den letzen Wochen ist es immer schlimmer geworden und unser Tierarzt kam nicht weiter. Ayka schüttelte sich den ganzen Tag die Ohren und wir konnten es ihr richtig ansehen, wie sehr sie gelitten hat. Jetzt war ich vor gut einer Woche in der Tierklinik Lesia in Düsseldorf. Dort wurde das Ohr gründlich gespült. Nach einem langen Gespräch wurde mir von Frau Dr. Grübl angeraten, das Futter zu 100% auf Pferdefleisch umzustellen und beide Ohren jeden Tag mit unterschiedlichen Medikamenten zu reinigen und alle drei Tage richtig zu spülen.

TOLL! Nach nur 10 Tagen hat sich die Situation deutlich verbessert. Wir haben sofort Nassfutter und Trockenfutter zu 100% aus Pferdefleisch gekauft. Ayka liebt das Futter und verträgt es auch sehr gut. Sie hatte keinerlei Verdauungsprobleme nach der Futterumstellung. Wir können jeden Tag sehen, wie es ihr besser geht. Der Befall an Hefepilzen ist deutlich zurück gegangen.

Einen Großteil der Kosten hat die Hundekrankenversicherung bezahlt. Wir haben für die Behandlung und auch die Desensibiliserung fast 150 Euro jeden Monat bezahlt. Die Hundekrankenversicherung haben wir hier ausgesucht: https://www.vergleichen-und-sparen.de/hundeversicherung/hundekrankenversicherung/

Wir sind super zufrieden und denken, dass sie nun auf einem guten Weg ist. Die nächsten 6-8 Wochen bekommt sie weiterhin Futter aus 100% Pferd. Dann können wir versuchen, das Futter mit Kartoffeln etc. zu ergänzen. Aber schon jetzt nach fast 1,5 Jahren ständigem Medikamentenwechsel durch meinen alten Tierarzt eine super Wendung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.