Bellogebühr statt Hundesteuer

Hier einmal ein ganz neuer Ansatz: Ralf Kleyer aus Hemmingen hat eine Idee: die Bellogebühr. Und er setzt sich dafür auch aktiv ein. Was hinter seiner Idee steckt, beschreibt er in einem Gastbeitrag: ZITAT: „Mein Name ist Ralf Kleyer und ich bin Ratsherr in der Stadt Hemmingen. In dieser Woche habe ich, unterstützt durch einen Kollegen, die Abschaffung der Hundesteuer und die Einführung einer „Bellogebühr” beantragt. Falls ihr euch fragt: Bellogebühr? Was ist das? Ich will es euch erklären:“ >>> Weiter zum Beitrag Mal ein anderer Ansatz, aber ich denke: Gebühr oder Steuer: Wenn alle darauf achten, dass der Kot unserer Hunde erst gar nicht auf Gehwegen oder Parks bleibt, dann brauchen wir auch keine Hundesteuer. So hat Düsseldorf in Parks etc. überall Kästen mit kostenlosen Hundetüten aufgehangen – aber leider sucht man oft die Mülleimer dazu vergebens. Ich möchte auch nicht gerade mit Aykas Hinterlassenschaft ewig lange herumlaufen. Also: ein guter Ansatz, aber nur halbherzig zu Ende gedacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.